Hotel 'Pension Zum Römer'Pension Zum Römer

Der Name 'Pension Zum Römer' ist angelehnt an die früh historische Siedlung Lauriacum. Bei Lauriacum-Enns handelt es sich um eine städtische Zivilsiedlung, die in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem römischen Legionslager entstanden war, mit 30.000 Einwohner (derzeit ca. 12.000 ) und 6.500 römischen Legionären.

Die Bedeutung der Stadt beruhte seit jeher auf ihrer Lage an einem wichtigen Flußübergang über die Enns und dem Donauübergang bei Mauthausen. Einst (450 v. Chr.) war es NORICUM - eine keltische Lagerstätte mit Wehrgraben, welcher heute noch zu sehen ist. 15 v. Chr. wurde das Königreich Noricum Teil des Römischen Reiches.

Die römische Siedlung erhielt von Kaiser Caracalla 212 n. Chr. das Stadtrecht. Mit der Verleihung des Stadtrechts durch den Babenberger Leopold VI. am 22. April 1212 wurde Enns zur Stadt und ist damit vor Wien (1221) die älteste Stadt Österreichs.

Viele Fundstücke aus Lauricum sind im Museum Enns zu besichtigen. Bemerkenswert sind auch unsere zwei Kirchen: Basilika - St. Laurenz in Lorch mit archäologischen Ausgrabungen und die Stadtpfarrkirche Maria Schnee mit der hochgotischen Wallseerkapelle und dem Kreuzgang. Auch das Wahrzeichen von Enns - der Stadtturm - erbaut 1564 - 1568 - mit 176 Treppen wird sehr gerne besichtigt.

Die 'Pension Zum Römer' ist auch ein idealer Ausgangspunkt für eine aktive Freizeitgestaltung. Das Hotel liegt direkt am Donau-Enns-Steyr-Radweg mit der Möglichkeit die Fähre nach Mauthausen zu nützen. Ein Ausflug zur Romantikstraße und in das schöne Mühlviertel, machen Ihren Urlaub zu einem Erlebnis.